Der designierte Bürgermeister der Gemeinde Nottuln, Dr. Dietmar Thönnes, freute sich über die Glückwünsche seitens des CDU-Gemeindeverbandes Nottuln.
Der designierte Bürgermeister der Gemeinde Nottuln, Dr. Dietmar Thönnes, freute sich über die Glückwünsche seitens des CDU-Gemeindeverbandes Nottuln.
29.09.2020

Glückwünsche für den designierten Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes

Gemeinsame Sitzung mit Dr. Dietmar Thönnes in Schapdetten


CDU Nottuln
Zu einem ersten Treffen der alten und neuen Fraktionsmitglieder ist die CDU jüngst in Schapdetten zusammengekommen. Bei dem Treffen, an dem auch die Mitglieder des CDU-Gemeindeverbandes Nottuln teilgenommen haben, ging es einerseits um den Rückblick auf den Wahlkampf. Dirk Mannwald lobte als CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender den sehr engagierten Wahlkampf und bedankte sich bei allen Mitstreiterinnen und Mitstreitern für die Unterstützung. Einen besonderen Glückwunsch richtete er schließlich noch einmal an Dr. Dietmar Thönnes, der ein hervorragendes Ergebnis erzielt habe. Zum Dank gab es seitens des Gemeindeverbandes und der Fraktion einen Blumenstrauß, mit dem man gleichzeitig die Freude auf die künftige Zusammenarbeit zum Ausdruck brachte. So ging es dann auch im zweiten Teil um den Austausch über die künftige Rats- und Ausschussarbeit, bei dem Fraktionsvorsitzender Hartmut Rulle über den Stand der Gespräche mit Vertretern der anderen Fraktionen informierte. Der Abend klang schließlich in gemütlicher Runde aus.


Ausführlicher Pressebericht:
 
„Jetzt gilt es, die Ärmel aufzukrempeln und für unsere Gemeinde aktiv zu werden“, rief CDU-Gemeindeverbandvorsitzender Dirk Mannwald seinen Vorstandskollegen und den gewählten Ratskandidaten zu. „Doch einen Moment lang, dürfen wir uns auch noch freuen,“ so Mannwald. Die CDU habe ihr Wahlziel, alle 16 Direktmandate zu gewinnen erreicht und der von der CDU mit unterstützte Bürgermeisterkandidat Dr. Thönnes habe mit 76,4 % der Stimmen ein „Wahnsinns-Ergebnis“ erreicht.
 
Der CDU Gemeindeverband und die Fraktion mit den neu gewählten Ratsmitgliedern trafen sich am Montagabend in Schapdetten mit dem designierten Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes. Im Wesentlichen ging es noch mal darum, einen Rückblick auf die Kommunalwahl am 13.09. zu nehmen und die bevorstehende konstituierende Sitzung der neuen Fraktion vorzubereiten.
 
„Das tolle Ergebnis für unseren Bürgermeisterkandidaten und für jeden Einzelnen gewählten unserer Kandidaten ist zugleich Bürgerauftrag. Die Erwartungen an die CDU als größte Fraktion wolle man sehr verantwortungsvoll und ohne Selbstverliebtheit annehmen, resümierte Mannwald: „Auch den unterlegenen Parteien und Bürgergemeinschaften wollen wir unser vertrauensvolles Miteinander anbieten.“ Es geht um unsere Gemeinde Nottuln. Es geht um Sachentscheidungen für unsere Gemeinde.
 
Im Gemeinderat, so ergänzte Hartmut Rulle, gebe es nicht „Regierung und Opposition“. Die CDU verstehe ihren Wählerauftrag so, dass nun der Wettstreit um die beste Idee für das Zusammenleben in der Gemeinde neu gestartet werde.
 
Mit Bürgermeister Dietmar Thönnes erhalte die Gemeinde nun einen Moderator an ihre Spitze, der nach innen und außen mit dem angekündigten Aufwind um die besten Lösungen für unsere Gemeinde ringen werde.

Nach oben