Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network V Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
30.03.2015 | CDU Nottuln
"Hier muss unbedingt Abhilfe geschaffen werden."
CDU Ortsverband Nottuln zum Rhodepark in Nottuln

Sicher, sauber und einladend soll der Rhodepark werden. Bürgermeisterkandidat Dirk Mannwald und CDU-Ortsvorsitzende Silke Beckhaus trafen sich dort am Samstag. „Im Moment ist der Park leider keine Visitenkarte für unseren Ort“, stellte Dirk Mannwald fest und trotz der gerade erfolgten freiwilligen Müllsammelaktion ist dort leider schon wieder sehr viel Unrat zu finden. Der Park lädt nicht zum Verweilen ein. Mülltüten und Flaschen dümpeln auf der Oberfläche, die zum großen Teil von altem Laub verdeckt wird.

Hier muss unbedingt Abhilfe geschaffen werden. Der Park muss regelmäßig gepflegt und zur Busstation hin offener gestaltet werden, damit die für die Verunreinigungen Verantwortlichen sich nicht weiter so geschützt und unbeobachtet fühlen können, sind sich Dirk Mannwald und Silke Beckhaus einig. Ebenso ist es hilfreich an den Eingängen zum Park Müllbehälter und sogenannte Dogstations mit Müllbeuteln aufzustellen. In regelmäßigen Abständen müsste von der Gemeinde der Zustand des Parks kontrolliert werden, um frühzeitig einschreiten zu können. Ebenso ist es wichtig, diese öffentliche Grünfläche in das integrierte Handlungskonzept für den Nottulner Ortskern einzubeziehen, um diese langfristig attraktiver zu gestalten.

Mit diesen ersten Maßnahmen kann man dafür sorgen, dass der Rhodepark wieder attraktiver wird und in den kommenden Sommer- und Frühlingsmonaten von vielen Nottulner Bürgern und Besuchern genutzt wird und zum Verweilen einlädt.

Machten sich gemeinsam ein Bild von der Situation: Bürgermeisterkandidat Dirk Mannwald und CDU-Ortsvorsitzende Silke Beckhaus
 


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Suche
Termine
Impressionen