Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network V Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
09.09.2016 | CDU Nottuln
Tempo 30 in der Ortsdurchfahrt?
Fahrradtour des CDU-Ortsverbandes Nottuln

„Die Teilnahme und Resonanz zu unserer Einladung habe ich gar nicht erwartet“, freute sich CDU-Ortsvorsitzende Silke Beckhaus am Donnerstagabend. Etwa 30 interessierte Nottulner waren der Einladung der CDU gefolgt, sich den Baufortschritt der Umgehungsstraße anzusehen. An den Kreuzungsstellen erläuterten Silke Beckhaus und Georg Schulze Bisping die besonderen Herausforderungen, die der Bau der Ortsumgehung mit sich bringt! Die „Nonnenbachtal-Brücke“ und die „Troglage“ der Straße im Bagno beeindruckten die Tour-Teilnehmer. Unverständnis hingegen zeigten alle bei der Brücke am Vogelbusch. Hier erläuterte Monika Hinsenhofen der Fahrradgruppe die Planung, die dazu führt, dass die Familie Hinsenhofen in Zukunft ihre Garage nicht mehr nutzen kann. Alle Teilnehmer der CDU-Tour äußerten Verständnis für die Position der Familie Hinsenhofen und wünschten sich, dass es eine einvernehmliche Lösung gibt.

Die Teilnehmer der CDU-Fahrradtour informierten sich über den gegenwärtigen Stand der neuen Umgehungsstraße.

Im Stevertal erklärte Heinz Ketteler den Mitfahrern die geplante Fahrrad-Unterführung am Harfelder Weg und zeigte dort auch die Fundstelle, an der Archäologen im Rahmen der laufenden Bauarbeiten eine alte Ziegelei fanden. „Insgesamt wird die Ortsumgehung Nottuln verändern - wir wollen das aktiv mitgestalten“, betonte Silke Beckhaus. „Wenn der Durchgangsverkehr raus ist, sollten wir über Tempo 30 auf der jetzigen Ortsdurchfahrt sprechen“, fügte CDU Ratsmitglied Thomas Hülsken hinzu!



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Suche
Termine
Impressionen