Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network V Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
09.03.2015 | Billerbecker Anzeiger
Paul Leufke bleibt am CDU-Ruder
Auftragsvergabe für Breitbandausbau / Dank von Dr. Schulze Pellengahr
Nach 16-jähriger Tätigkeit als Schriftführerin stellte sich Anneliese Hanning im Rahmen der Vorstandswahlen bei der 70. Jahreshauptversammlung des CDU Ortsverbandes Darup nicht mehr für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung. Frank heiliger übernimmt nun nach einstimmigem Mitgliedervortum dieses Amt. Paul Leufke wurde als Vorsitzender ebenso einstimmig wiedergewählt wie sein Stellvertreter Klaus Overesch. Beide benannten die Mitglieder ebenfalls als Kandidaten für den Vorstand des Gemeindeverbandes. Wiederwahl hieß es für das Beisitzerquartett bestehend aus Norbert Kummann, Peter Frieling, Benedikt Wessling und Dirk Wilstacke. Als Delegierte und Ersatzdelegierte für den CDU-Kreisparteitag benannten die Mitglieder weiterhin Norbert Kummann, Josef Brintrup sowie Benedikt Wessling, Peter Frieling und Matthias Rabert.

Paul Leufke hatte die angenehme Aufgabe, mit Anneliese Hanning, Norbert Kummann, Sigrid Schürholz und Winfried Schürmann gleich vier langjährige Mitglieder für eine jeweils 40-jährige Mitgliedschaft auszuzeichnen.

Gleich zu Beginn der historischen Versammlung – die Gründung der CDU Ortsunion fand am 19.08.1945 im Saale Decker statt – bekam der CDU Bürgermeisterkandidat Dirk Mannwald die Gelegenheit, sich vorzustellen und seine politischen Eckpunkte zu erläutern. So sicherte der 44-jährige zweifache Familienvater und Wirtschaftsfachmann zu, unter anderem zweckgebundene Mittel in den Haushalt einzustellen, um damit gezielte Maßnahmen für Darup zu initiieren.

Über Blumen für 40-jährige Treue zur Ortsunion freuten sich Anneliese Hanning, Norbert Kummann, Sigrid Schürholz und Winfried Schürmann. Zu den Gratulanten zählten v.l. Dr. Christian Schulze Pellengahr, Klaus Overesch und Dirk Mannwald.
„Danke für die großartige Unterstützung“, sagte anschließend der frisch gekürte CDU-Kandidat für die Wahl des Landrates Dr. Christian Schulze Pellengahr, dessen politische Karriere 2001 an gleicher Stätte mit der Wahl zum Vorsitzenden der Daruper Ortsunion seinen Anfang nahm. „Alle müssen nun an einem Strang ziehen“, lautete der Appell des 39-jährigen Darupers.

Im Bericht des Vorsitzenden informierte Paul Leufke darüber, dass noch in diesem Monat eine Auftragsvergabe für den Breitbandausbau in Darup und Schapdetten durch den Rat beschlossen werde. Elf Interessenten für Baugrundstücke in Darup habe eine Bedarfsermittlung ergeben. Derzeit, so Leufke, laufen Gespräche und Planungen für ein Baugebiet mit 15 Bauplätzen. Weiterhin habe ein Ortstermin mit Bürgermeister Schneider und Bauamtsmitarbeiter zu neuen Erkenntnissen geführt. So soll ein Regenrückhaltebecken im Dreieck Alter Hahnsweg und Umgehungsstraße den Hochwasserschutz für den Köttling und die Gartenstraße gewährleisten. In diesem Zusammenhang reiche die Breite der Roruper Straße mit den beidseitigen Gräben aus, um die Fahrbahn mit einem separaten Fahrrad-/Fußweg ohne Flächenkauf neu zu gestalten.

Auf großes Interesse stieß auch der Sachstandsbericht von Klaus Overesch, Vorstand der Bürgergenossenschaft, zum Projekt „Alter Hof Schoppmann“. Er teilte mit, dass in der mittlerweile 130-köpfigen Genossenschaft sieben Projektgruppen gegründet seien und rührte die Werbetrommel für den „Dorfladentag“ am 15. März.



Zusatzinformationen
Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Suche
Termine
Impressionen